www.solaranlage.com / Home / News / Mini Photovoltaikanlagen - auch zur Miete geeignet


Mini Photovoltaikanlagen - auch zur Miete geeignet



Photovoltaikanlagen bieten eine echte Alternative für die Stromgewinnung in Ihrem Haus. Sie können damit die CO2-Emissionen reduzieren und einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz bieten. Die PV Anlagen in der Mini-Variante lassen sich auch mieten. Ob Sie sich für das Mieten oder einen Kauf entscheiden: Die PV Anlage bietet Ihnen viele Vorteile beim Energie- und Geldsparen.

Mini PV-Anlagen mieten

Mini PV Anlagen lassen sich auch mieten und Sie erhalten dann die Wartung, die Installation und die Reparatur inklusive. Das ist eine optimale Lösung und Sie wird Ihnen mit Stromspeicher angeboten. Entscheiden Sie sich für kleine Photovoltaikanlagen. Diese können beispielsweise 2,6 Wp oder sogar mehr Leistung aufbringen. Der Kauf kostet viel Geld, daher ist eine Miete interessant. Somit fällt für Sie die teure Erstinvestition weg und Sie können auch als Mieter die Vorzüge der PV Anlage genießen. Außerdem haben Sie den Vorzug der finanziellen Planungssicherheit. Ein umfangreicher Service wartet hier auf Sie und das könnte gerade bei einem kleineren Geldbeutel interessant für Sie sein.

Mini Solaranlagen kann man mieten!

Der Solaranlagen-Rechner hilft, Kosten zu kalkulieren

Wie viel Ihre Mini Anlage an Strom erzeugt, und was Sie mit und ohne Speicher bezahlen, können Sie mit einem Solaranlagen-Rechner herausfinden. Entscheiden Sie sich immer, das komplette Solarpaket auf einer Hand zu kaufen oder zu mieten. Denn dann können Sie sicher sein, dass von der Planung Ihrer Mini-Anlage bis zur Installation und Wartung alles glatt läuft. Die Fachbetriebe vermieten auch in Ihrer Region gerne kleinere Anlagen. Sie haben hier immer einen Ansprechpartner rund um sämtliche Fragen in Bezug auf das Mieten von kleineren Varianten.

Decken Sie einen großen Teil Ihres eigenen Stromverbrauches

Sie hatten bisher Angst vor den Anschaffungskosten einer PV Anlage? Dann ist das Mieten einer Mini Anlage perfekt für Sie geeignet. Sie können auch so bis zu 33 Prozent Ihres eigenen Stromverbrauches decken. Bei einer vierköpfigen Familie können Sie so bis zu 4500 kWh decken. Sie können sich auch eine Anlage mit einem optionalen Stromspeicher mieten. Dadurch können Sie auch nachts Strom nutzen und senken so Ihren Stromverbrauch um bis zu 70 Prozent. Außerdem verdienen Sie immer an der Stromeinspeisung mit. Für den Solarstrom, den Sie nicht verbrauchen, sondern ins Stromnetz einspeisen, bekommen Sie die sogenannte Einspeisevergütung.

Auch mit Miete: klimafreundlicher Strom

Die Anlagen, die Solarstrom erzeugen, sind klimafreundlich. Sie haben sie auf Ihrem eigenen Dach und können Sie problemlos beim Fachmann mieten. Gerade die Mini Anlagen sind hier sehr beliebt. Sie werden unabhängig von der allgemeinen Strompreis Entwicklung und bringen außerdem durch Ihre PV-Anlagen Miete auch die Energiewende voran. Entscheiden Sie sich immer für einen Mietvertrag, der auch die eventuellen Reparaturen und die Wartung beinhaltet. Dann sind alle Kosten in einer monatlichen Pauschale enthalten und Sie können sich sicher fühlen.

Fazit:

Wenn Sie sich vor den Anschaffungskosten einer PV Anlage scheuen, entscheiden Sie sich für eine Miete dieser Anlagen. Sie können damit eine echte Alternative für die Stromgewinnung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung in monatlichen Mietraten bezahlen. Außerdem reduzieren Sie so die CO2-Emissionen und leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz.