www.solaranlage.com / Home / News / Einschätzung von erneuerbaren Energien


Einschätzung von erneuerbaren Energien



Erneuerbare Energien: Wie einschätzen?

Welche erneuerbaren Energien gibt es eigentlich?

Bereits seit etwa einem Jahrzehnt begeistern sich immer mehr Menschen und Unternehmen für erneuerbare Energien. Vielen ist bisher jedoch nicht bewusst, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, die sogenannte grüne Energie zu nutzen.

Zuerst gibt es Wasserkraft, durch die Strom gewonnen werden kann. Für Wasserkraft ist, wie der Name schon besagt, viel Wasser nötig. Die Strömung eines Flusses wird beispielsweise durch Differenzen der Höhe in Stauseen in Strom umgewandelt. Dies geschieht durch Turbinen, die die Energie speichern und als Strom zur Verfügung stellen. Privat ist ein Aufbau eines Wasserkraftwerks nicht zu realisieren, jedoch gibt es Firmen, die den Bezug von Strom aus der Wasserkraft anbieten.
Des Weiteren ist der Bezug von Strom aus Biomassen möglich. Dies geschieht durch sogenannte Biogasanlagen, die aus Rohstoffen wie Rübenabfällen Strom erzeugen können. Unterschieden werden muss hierbei jedoch die Art der Rohstoffe, die zur Erzeugung von Strom genutzt werden. Von wirklicher grüner Energie kann dann gesprochen werden, wenn die verwendeten Rohstoffe zu 100% pflanzlicher Natur sind.

Die wohl bekannteste erneuerbare Energie ist der Solarstrom, der durch Photovoltaik-Anlagen erzeugt wird. Die Anlage wird hierbei direkt an dem mit erneuerbarer Energie zu versorgendem Gebäude gebaut, vorzugsweise auf Dächer, damit durch Sonnenlicht die Umwandlung zu Solarstrom erfolgen kann. Diese Art von Energie kann vor allem deshalb als fortschrittlich angesehen werden, da selbst skurrile Häuser aus 3D einen Nutzen daraus ziehen können. Die Anschaffung einer PV-Anlage, kurz für Photovoltaik-Anlage, ist auf den ersten Blick kostspielig. Doch schon nach kurzer Zeit kann von einem Kostenersparnis durch die Nutzung dieser Anlagen gesprochen werden. Allein 2014 wurden 21,8% des erzeugten Stroms durch erneuerbare Energien entwickelt.

Neben der Wasser- und Sonnenkraft gibt es auch den Windstrom bzw. die Windenergie. Der Strom entsteht dabei durch sich bewegende Masse und ist, was erneuerbare Energien angeht, schon seit langer Zeit in Benutzung. Besonders in den letzten Jahrzehnten wurde die Art und Weise der Stromerzeugung weiterentwickelt und optimiert. Im Gegensatz zu PV-Anlagen, die in der Lage sind Strom zu speichern und Energie auch zu einem späteren Zeitpunkt abzugeben, ist das Speichern von Luft- bzw. Windkraft nahezu unmöglich. Daher ist die Nutzung in Privathaushalten aus heutiger Sicht nur selten oder noch gar nicht möglich.
Die letzte Methode ist die Erzeugung von Strom durch Erwärme. Die Erdwärme befindet sich in der Erdkruste, aus der Wärme und schließlich Strom erzeugt werden kann. Diese Wärme wird vor allem für das Heizen verwendet. Durch die erneuerbare Energie und die besondere Aufarbeitungstechnik der Erdwärme fallen weniger klimaschädliche Abgase an, sodass die Umwelt geschützt werden kann.

Die Entscheidung erneuerbare Energien nutzen zu wollen ist in erster Linie ein Abwägen der Erstkosten. Diese sind aus heutiger Sicht vorerst hoch, können jedoch schon nach kurzer Zeit als lohnend angesehen werden. Wie und für welche Art der erneuerbaren Energie sich entschieden wird, hängt von den Wohnverhältnissen und den finanziellen Mitteln ab. Dies kann simpel und schnell mit ausgebildeten Helfern besprochen werden. Eins sollte einem aber auf jeden Fall bewusst sein: mit erneuerbaren Energien wird die Umwelt nachhaltig geschützt! 

Erneuerbare Energien - kompetente Beratung